Kaum ist der Firefox mit der Versionsnummer 19 erschienen gibt Mozilla die geplanten Änderungen für Version 20 raus.

Kurz nach der Veröffentlichung der Version 19 des Firefox-Browsers Version 19 des Firefox-Browsers hat Mozilla nun nachgelegt und eine erste Vorabversion von Firefox 20 vorgestellt. Einen ersten Eindruck von den neuen Features kann man sich damit bereits machen.

 


Quelle:  http://winfuture.de/news,74803.html

firefox

Der Firefox – Mittlerweile bei Version 19 angekommen

Ich frage mich ernsthaft was diese Springerei von „Major-Version“ zu „Major-Version“ soll. Im Falle vom Firefox hat es ~8 Jahre gebraucht um von Version 1.2 auf 3.6 zu kommen. [1] Jetzt sind wir seit dem Start von Firefox 4 am 10. Februar 2010 voraussichtlich am 4. April 2013 in rund 2 Jahren um 16 ! Versionen weiter gekommen.

Was soll das ? Es ist ja nicht so, dass das nur Mozilla so handhabt. Google Chrome ist mittlerweile bei Version 25 angekommen. Geht es hier darum wer die höchsten Release Nummern hat ?  Der unbedarfte User wird doch denken, dass mit einer neuen „Major-Version“ alle Probleme beseitigt und zig neue Features integriert worden sind.

Ich finde, dass man sich hier wieder auf alte Release-Zyklen von Major-Versionen besinnen sollte. Daran, dass an der Software gearbeitet wurde sieht man ja auch an der kleineren Versionsnummer. Selbst wenn diese nicht um 1 wächst, wird doch jedem User klar sein, dass eine neue Version diverse Veränderungen und ggf. Sicherheitsrelevante Updates mit sich bringt.

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Versionsgeschichte_von_Mozilla_Firefox

 

Comments are closed.

Post Navigation