Ich habe mir gedacht, weil ich bald mit dem Studium anfange und ich einige schöne Hausarbeiten bzw. eine schöne Bachelorarbeit anfertigen will, lerne ich doch mal LaTex. Meinen ersten Versuch seht ihr hier:

\documentclass[a4paper,10pt]{report}
 
\usepackage[ngerman,german]{babel}
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage{fancyhdr}
 
\pagestyle{fancyplain}
 
\fancyfoot[C]{\thepage}
\renewcommand{\headrulewidth}{0pt}
\renewcommand{\footrulewidth}{0pt}
\setlength{\headheight}{14pt}
\setlength\parindent{0pt}
\newcommand{\horrule}[1]{\rule{\linewidth}{#1}}
 
\title{	
\normalfont \normalsize
\textsc{Universität Bremen} \\ [25pt]
\horrule{0.5pt} \\[0.4cm]
\huge Hausarbeit \\
\horrule{2pt} \\[0.5cm]
}
 
\author{Autor:\\
Roman Erasmy\\}
\date{\normalsize\today}
 
\begin{document}
\maketitle

\begin{flushleft}
Hiermit bestätige ich, dass ich diese Arbeit selbständig verfasst und\\
keine anderen als die angegebenen Quellen und Hilfsmittel verwendet\\
habe.\\
\begin{tabular}{lp{2em}l}
\hspace{5cm}   && \hspace{4cm} \\\cline{1-1}\cline{3-3}
Ort, Datum     && Unterschrift
\end{tabular} 
\end{document}

ToDo:

  • Seitennummerierung beginnend mit der ersten Seite
  • Unterschriftenbereich formatieren
  • LaTeX kommentieren

Ich studiere demnächst selbst und habe schon in Erwägung meine Hausarbeiten und Co. mit LaTeX zu schreiben. Wie es der Zufall so will, bin ich kürzlich über den Venstaltungskalender des freien Magazins an die die FrOSCon erinnert worden. Da es mich interessiert hat, welche Vorträge gehalten worden sind, habe ich mir die aufgezeichneten Vorträge angeschaut und bin dabei auf ein Einführungsvideo „LaTeX für Studenten“ von Uwe Ziegenhagen gestoßen. Passend für den baldigen Beginn meines Studiums

Auf seiner Homepage http://uweziegenhagen.de findet ihr die Folien sowie die LaTeX-Beispiele des Vortrags zum Download. In der Videobeschreibung findet Ihr auch den Link zum Download des Vortrags.