Ich stand vor der Qual der Wahl. Mein alter Mp3-Player von Sansa hatte leider vor kurzem den Geist aufgegeben. So musste ich mich also um einen Ersatz bemühen, da ich Musik wie die Luft zum atmen brauche.

Die Wahl viel auf das Archos 32 Internet Tablet mit 8 GB Speicher. Nach einer Kalibrierung des 3.2″ Touchscreens und u.a der Einrichtung der Zeitzone und der Wlanverbindung kanns losgehen. Mein erster Eindruck bei Benutzung des Touchscreens war negativ. Ich hab ewige lange rumgefummelt bis ich das richtige ausgewählt habe. Mittlerweile hab ich ein bessere Gefühl für den Touchscreen und es funktioniert (fast) alles wie es soll.

Archos 32
Der Desktop des Archos 32

Der Klang
Eine Sache die ich sehr schwer zu bewerten finde, weil jeder etwas anderes hört und auch auf andere Merkmale Wert legt. Einer möchte das der Bass ordentlich wummert, der andere will möglichst einen sauberen Klang, der nächste will wiederum jenes.

Ich finde die beigelegten In-Ear-Kopfhörer vom Klang ok. Finde sie aber zu locker im Ohr sitzend, da sind meine Philips Kopfhörer vom Sitz her besser.

Die Technik
Auf dem Archos werkelt ein Androidsystem, welches ich nach der Einrichtung auf Android 2.2 „Froyo“ updaten konnte. Dementsprechend gibt es ein paar Möglichkeiten via AppsLib Programme zu de/installieren. Als Technikspezi war mir das aber natürlich zu wenig und ich wollte schauen ob man den Android Market, wie man in von Android-Smartphones kennt, auf dem Archos zum laufen kriegt. Siehe da, mit den Arctools aus der AppsLib ist auch genau dieses möglich.

Natürlich ist nicht jede App aus dem Market lauffähig, aber ein paar nützliche Programme kann man dann eben doch installieren.

Insgesamt bin ich recht zufrieden. Die Akkulaufzeit ist für meine Bedürfnisse ausreichend. Weitere technische Informationen und alles weitere um das Gerät gibt es auf der Homepage von Archos : http://www.archos.com/products/ta/archos_32it/index.html?country=de&lang=de

Comments are closed.

Post Navigation