Computersicherheit ist ein Thema, welches immer mehr an Bedeutung gewinnt, aber nur wenige Menschen wissen darüber bescheid. Ein paar Ansätze möchte in dem folgenden Beitrag geben. Ich werde ihn weitesgehend Betriebssystemunabhängig schreiben, auch wenn ich davon ausgehe, dass unter den „Hilfebedürftigen“ viele Windowsnutzer sind.

Warum ist Computersicherheit wichtig?

Heutezutage werden viele Dinge über einen Computer getätigt: Einkäufe werden erledigt, Sachen werden zum Verkauf angeboten, Bankgeschäfte werden Online getätigt, Daten werde ausgetauscht und noch vieles weiteres mehr. Der Ärger ist groß, wenn auf den eigenen Namen Tätigkeiten ausgeführt werden, die nicht beabsichtigt worden sind.  Vor allem, wenn es um Geld geht wird es heikel, darum sollte Jeder, der das Internet mehr oder weniger intensiv nutzt, wissen wie er sich schützen kann. Read More →

4:0 gegen Bayern verloren. Unter Robin Dutt hätte ich mich wahrscheinlich über eine weitere Niederlage aufgeregt, egal wie hoch sie ausgefallen wäre. Unter Skripnik sehe ich die Situation realtiv gelassen. Er hat es geschafft die Mannschaft aus dem Tabellenkeller zu holen. Werder Bremen ist, und ich denke, das ich das auch ohne Fanbrille sagen würde, immer noch die Überraschung der Rückrunde. Trotz Niederlage gegen Bayern heute und Bielefeld im Pokal.

Skripnik hat es geschafft in der Mannschaft Kampfgeist zu entfachen. Was Werder Bremen über weite Strecken unter Skripnik zeigt erfreut mich als Fan. Werder macht wieder Spaß. Ich denke, dass man  in der nächsten Saison wieder so weit sein könnte den Bayern, im direkten Vergleich , ein paar Punkte zu stibitzen.  Die Anzahl der Gegentore ist natürlich immer noch zu hoch, aber das ist man als Werderfan auch zu anderen Zeiten unter Thomas Schaaf irgendwie gewohnt gewesen. Ich verweise nur auf das Spektakel gegen Hoffenheim welches Bremen mit 5:4 gewonnen hat.

In der nahen Vergangenheit ist vielerseits schon von der Europa League gesprochen worden, ich denke, dass das für die jetzige Bremer Mannschaft zu viel wäre. Bremen hat noch nicht den Kader um die Belastung aus mehreren Wettbewerben wegzustecken. Spieler müssten sich erholen, Ausfälle müssten kompensiert werden – und so viel Geld steht momentan nicht zur Verfügung um entsprechend Verstärkung zu holen.  Auch wenn ich die Europa League dieses Jahr immer noch für möglich halte, ich finde Werder Bremen sollte sich darauf konzentrieren die wiedergewonne Spielstärke zu festigen.

Insgesamt bleibt feszuhalten, dass ich angenehm überrascht bin was Viktor Skripnik aus der Mannschaft herausgeholt hat. Ich denke, dass er in der Lage ist noch einiges aus der Mannschaft herauszukitzeln in der Zukunft. Für mich ist vorstellbar, dass wir unter Skripnik eine neue, erfolgreiche Ära haben werden. Wie lange das bis dahin dauern wird vermag ich nicht zu sagen, aber ich Blicke der Zukunft optimistisch entgegen.

So ist die Antwort auf die Ausgangsfrage für mich eindeutig:

„Auf dem besten Weg nach oben.“

Gestern hat der Talkmaster Jürgen Domian, von seinen älteren Fans auch gerne mal Dominan genannt, verkündet das er Ende 2016, nach über 20 Jahren aufhören wird.

Ich finde es wahnsinnig schade, dass er aufhören wird. Ich habe Domian viele Jahre lang geschaut und bin regelmäßig auf Twitter unter #Domian dabei gewesen. Die Twitterstunde zu #Domian war für mich der Einstieg und auch der Grund länger bei Twitter zu bleiben.

Unvergessen bleiben wohl 60kg Mett, die Rose im Penis und die Geschichte um den Gummibaum Hans-Georg. Sowie viele weitere, unzählige skurrile, traurige, lustige Anrufe. Warum Domian nun so plötzlich bemerkt, dass er wieder mehr Morgensonne erleben will, ist mir persönlich ein Rätsel und ich habe das Gefühl, dass es auch weitere Gründe gibt, die dem Zuschauer vorenthalten werden. Was ich persönlich Schade finde

Entsetzt habe ich noch folgenden Kommentar zum Abschied auf der Facebookseite von Domian gelesen.

Wurde auch Zeit. Wirklich helfen, außer den obligatorischen Ratschlag zu geben sich in psychologische Behandlung zu begeben, konntest du meist eh nicht. Meist ist der Anrufer genauso schlau aus dem Gespräch raus wie er kam.

Wieso haben dann Menschen bei Domian angerufen? Weil sie sich nicht verstanden gefühlt haben? Domian hätte sich nie 20 Jahre, um 1 Uhr nachts!, im Radio und TV gehalten, wenn die Ratschläge nicht angenommen worden wären. Zudem ist Domian kein ausgebildeter Psychologe. Was auch folgendes Argument entschäft:

Das Format diente einzig und allein den Voyeurismus zu bedienen. Hier nennt man es „Fans“, auf der Straße nennt man es Schaulustige. Die Befriedigung sich im Leid anderer zu suhlen.

Ohne Anrufer, die sich verstanden fühlen, gibt es auch keine Voyeuristen. Ich habe Domian nicht geschaut um mich am Leid anderer zu ergötzen. Ich habe Domian geschaut, weil mir die Unterhaltungen selber etwas für mein Leben gebracht haben und weil ich Domian als Person sehr symphatisch finde, auch wenn ich nicht jede Meinung von ihm teile. Sicher gibt es genügend Menschen auf die Voyeurismus zutrifft, aber das zu verallgemeinern ist unangebracht.

Und immer das Rumgeheule wie schwer bei dir hart arbeitenden Mensch die Arbeit doch sei kann man auch nicht mehr hören. Andere arbeiten seit 20 Jahren hart auf dem Bau und das keine popelige Stunde sondern 8! Oder andere schieben 8 Stunden Nachtschicht. Ganz zu schweigen von den großzügigen Pausen im Jahr. Sommer & Winterpause und bei jedem Feiertagsgeschiss keine Sendung. Wo du hart arbeitest bleibt dein Geheimnis. Wenn man die ganze Grütze hier liest meint man er ist der in Deutschland am härtesten arbeitende.

Für mich ist es ein Rätsel warum geglaubt wird, dass Domian eine Sache von täglich einer Stunde ist. Die Sendung braucht viel mehr Vor- und Nachbearbeitung als angenommen wird. Sich täglich mit den Sorgen und Nöten anderer beschäftigen ist auch Arbeit. Schade, dass viele Menschen glauben, dass nur körperliche Arbeit, Arbeit ist. Erklärt wahrscheinlich auch warum soziale Berufe chronisch unterbezahlt sind und die Arbeit als einfach abgetan wird. Selbst „nur“ eine Stunde zu hören kostet unheimlich viel Energie. Vor allem, weil manche Schicksale mehr im Kopf und im Herzen bleiben als nur den Tag, an dem man sie gehört hat.

Mein Fazit: Komplett überbewertetes Format.

Mein Fazit: Notwendiges Format, das mehr als nur einem Menschen geholfen hat.

Fazit zum Kommentar: Typisch Deutschland. Mangelnde Anerkennung von sozialer Arbeit.

Fazit zum Ende von Domian: Verständlich, dass Domian nach 20 Jahren etwas anderes machen will. Trotzdem werde ich das Format vermissen.

Ich wünsche Domian viel Erfolg auf seinen neuen Wegen.

Die Chip verschenkt zum heutigen Nikolaus das Spiel „Ankh“. Ankh ist ein Point and Click Adventure, welches im alten Ägypten spielt.

Handlung:

Die Handlung spielt im alten Ägypten in Kairo. Der junge Assil, Sohn eines Architekten, feiert mit Freunden in der von seinem Vater entworfenen Pyramide des Pharaos eine geheime, wilde Party. Dabei entweiht Assil unbeabsichtigt das Grab des Skarabäenkönigs und wird dafür durch eine auferstandene Mumie mit einem Todesfluch bestraft. Doch die Mumie lässt dabei versehentlich ein Ankh auf den Arm von Assil gleiten. Dieser muss sich nun, über diverse Umwege, von dem Todesfluch befreien und verhindern, dass das Ankh in die Hände von Osiris, dem Gott der Unterwelt, fällt.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Ankh_%28Computerspiel%29

Um das Spiel runterladen zu können braucht ihr ein kostenloses McGame Konto und den Rabattcode „CHIP-ANKH“. Damit könnt ihr das Spiel hier herunterladen. Viel Spaß!