Gefühlsgefickt

Ich will dich nicht aufgeben, das kann ich nicht
Ganz hast du mein Herz, warst immer mein Licht.
Meine Gefühle gehen berg auf und Berg ab,
langsam ziehen sie mich in mein Grab.

Werde erdrückt von der Last auf meinem Herzen,
komme her und befreie mich von den Schmerzen.
Doch Moment : „Ich weiß gar nich ob ich das will.“
Denk „Halt einfach die Fresse und sei still.“

Kein Bock, mir auf dem Herz rumtrampeln zu lassen,
Wunderbar, dann kann ich anfangen dich zu hassen.
Gänzlich habe ich den Respekt verloren vor dir,
Wozu das Theater? Lass endlich ganz los von mir.

Doch du kannst mich einfach nicht verstehen,
drum muss ich nun leider gehen „Auf Wiedersehen“.