Wer eine Manpage in Linux als PDF umwandeln möchte, weil er sie in der Kommandozeile nicht so gut lesen kann, oder weil er sie ausdrucken möchte, kann sie mit zwei einfachen Befehlen in eine PDF umwandeln.

Erst wandelt ihr die entsprechende Manpage in eine Postscriptdatei um.

man -t iptables > iptables.ps

Danach konvertiert ihr die entstandene Datei in eine PDF.

ps2pdf iptables.ps

Ergebnis:

Bildschirmfoto_2016-01-03_10-56-53

Vor ein paar Wochen hat Firefox angefangen Probleme zu bereiten. Bei fast jeder Aktion meldete Twitter

Your account may not be allowed to perform this action

Ich hab jetzt nach einigem rumprobieren eine Lösung gefunden, welche allerdings in die Kategorie Quickn Dirty fällt. Weiteres dazu weiter unten im Beitrag. Das Problem wird durch eine Einstellung in der about:config verursacht. Tippt about:config in die Adresszeile ein, den auftretenden Warnhinweis nehmt ihr zur Kenntnis und setzt dort den Wert von network.http.sendRefererHeader von 0 auf 2. Gebt den Namen des Wertes in die Sucheleiste und klickt den Wert mit der rechten Maustaste an, wählt in der Liste „bearbeiten“ und tragt dort den Wert 2 ein. Alternativ sollte auch der Wert 1 funktionieren.

Diese Einstellung ist allerdings „umstritten“. Viele Sicherheitsportale empfehlen den Wert 0.  Ich werde mich in das Thema einlesen und hier demnächst noch einmal das Thema aufgreifen und alternative Lösungen aufschreiben. Dabei wäre ich dann auch erklären, was diese Werte eigentlich machen.

Zwischenablage01

Mit der Einführung von Windows 10 nimmt sich Microsoft das recht einiges an Daten ihrer Nutzer abzugreifen. Mit DoNotSpy10 ist es möglich die Sammelwut zentral zu minimieren. Allerdings muss man bei der Installation von DoNotSpy10 selbst aufpassen: Wählt die benutzerdefinierte Installation und entfernt das Häkchen vor dem Programm, welches zusätzlich installiert werden soll. Die Nutzung des Porgramms selbst sollte selbsterklärend sein.

Download: http://pxc-coding.com/de/portfolio/donotspy10/

Ich habe gerade versucht ein Windows 10 Upgrade durchzuführen. Dieses schlug fehl. Ein Blick in die setuperr.log im Verzeichnis C:\$Windows.~BT\Sources\Panther brachte die Fehlermeldung „0x800703ED“ hervor. Nach einigem Suchmaschinen wälzen kam ich auf den entscheiden Tipp. Öffnet die Datenträgerverwaltung über die Systemsteuerung (Verwaltung – Computerverwaltung – Datenspeicher) und markiert eure jetzige Systempartition (in meinem Fall C:\) mit der rechten Maustaste, wählt im Menü „Partition als aktiv markieren“ und startet das Upgrade erneut. Nun sollte es problemlos durchlaufen. Der Fehler scheint, nach meiner Recherche, übrigens durch Grub zu entstehen. Eventuell hilft es hier auch Grub zu entfernen, das Upgrade durchzuführen und dann Grub neu zu installieren.

Für Schäden an eurem PC übernehme ich keine Haftung. Vor dem Upgrade solltet ihr ein Backup eurer Daten angefertigt haben.

 

 

Die Jungs (und Mädels) von GOG verschenken während ihres Summersales Battle Realms. Battle Realms ist ein Fantasy-Echtzeitstrategiespiel und ist 2001 erschienen.  Wer ein Eindruck über das Spiel bekommen möchte, kann sich folgendes Video angucken:

Wer das Spiel haben möchte, scrollt auf der Hauptseite von https://www.gog.com etwas runter und findet dort die Möglichkeit das Spiel kostenlos zu beziehen. Allerdings ist die Aktion zeitlich begrenzt, wer das Spiel haben möchte sollte sich beeilen.